Willkommen

Wundertüte spendet Konzerterlös an hallo in sülz

Eingang Wundertüte Die Kneipe Wundertüte in Sülz hat den Erlös eines Konzertes der Band O’Sullivan & the Clouds für die Arbeit mit den Geflüchteten an hallo in sülz gespendet. Die Band hatte am Vorabend des ersten Mai ein stimmungsvolles Konzert aus eigenen Songs und Coverversionen in der kleinen Kneipe am De-Noel-Platz gegeben.

Andy, Eanna, Rico, Ulrich und Dirk lieferten einen tollen Sound. Von den Cranberries über Cure und Tears für Fears bis hin zu Rio Reiser und irischen selbst geschriebenen Liedern reichte die Bandbreite. Höhepunkte waren der a-cappella-gesungene irische Song, bei dem die ganze Kneipe andächtig zuhörte und Heroes von David Bowie, bei dem die Gäste begeistert mitsangen.

Weiterlesen

Interview mit Hannelore Ruppert

IMG_9471-resized

Drei Monate nach dem Einzug der Geflohenen in die Unterkunft auf der Berrenrather Straße und etwas über ein Jahr, nachdem die Willkommensinitiative in Sülz und Klettenberg ins Leben gerufen worden ist, fragt das Interview eine der Gründerinnen nach dem Stand der Dinge. Hannelore Ruppert, Physiotherapeutin im Ruhestand, gehört zu den Gründerinnen von hallo in sülz. Sie ist Teil des Orgateams, … Weiterlesen

Räderwerk von hallo in sülz

DSC_0236-crop

Es gibt Schlüssel zum Erfolg. Den 15er Ringschlüssel braucht man sowieso, den 11er Maulschlüssel selbstverständlich auch, und dann: „Reden, reden, reden – das ist die Hauptsache“. Volker Meimberg ist zufrieden mit dem, was seine kleine Gruppe geleistet hat. Die Rad-AG der Flüchtlings-Initiative hallo in sülz hat das erste halbe Dutzend Fahrräder wieder flott gemacht. Meimberg, … Weiterlesen

Beatmesse der evangelischen Gemeinde sammelt Spenden für hallo in sülz

28beatmesse-webDie evangelische Gemeinde in Sülz und Klettenberg hat beschlossen, auf ihrer nächsten Beatmesse am 5. Mai 2016 zu Spenden für die Aktivitäten von hallo in sülz aufzurufen. Konkret werden die Spenden für drei Projekte gesammelt: die Übernahme von Dolmetscherkosten, die Gestaltung der Außenanlage rund um die Flüchtlingsunterkunft und medizinische Hilfsmittel (Sehhilfen, Rollatoren u.ä.), die die Geflüchteten zurzeit nicht von den Krankenkassen finanziert bekommen.

Die Beatmesse steht unter dem Motto: „Vergnügt, erlöst, befreit“ – Psalmen
Moderne Psalmen von Hüsch, Pfarrer Uwe Seidel, Thomas Laubach und anderen werden beispielweise von Kabarettist Didi Jünemann vorgetragen. Die Band RUHAMA lädt zum Mitsingen ein. Die liturgische Leitung haben der Dominikanerpater Diethard Zils und Pfarrer Ivo Masanek. Zum anschließenden Mittagessen sind alle eingeladen.

Die Willkommensinitiative hallo in sülz wird mit einem Informationsstand auf der Beatmesse vertreten sein.

Beatmesse

Weiterlesen

Handarbeitsgruppe gestartet

Fünf der geflüchtete Frauen, die in der Containerunterkunft wohnen, zwei davon mit ihren Babys, fünf weitere Kinder und acht Engagierte von hallo in sülz, haben sich am Freitag zum ersten Mal zur Handarbeitsgruppe getroffen. Der Raum der katholischen Hochschulgemeinde (KHG), in dem sich die Gruppe treffen konnte war inklusive  Mineralwasser und Kaffee  bestens von der … Weiterlesen

Etwa 100 Menschen beim ersten Café International

IMG_9185-s

Eingeladen hatten für den 9. April nachmittags die freie evangelische Gemeinde und hallo in Sülz, die Willkommensinitiative für neue Nachbarn in die Räume der Stadtmission auf der Berrenrather Straße. Sechzehn Frauen und fünf Kinder, darunter zwei gerade geborene Säuglinge, die in der Flüchtlingsunterkunft in Sülz untergebracht sind, wurden von hallo in sülz an den Containern abgeholt und mit einem kurzen Spaziergang durch das Viertel zu den Räumen der Stadtmission begleitet.

Weiterlesen