Willkommen

Fröhliches Feiern an Weiberfastnacht

Der „hallo in sülz“-Treff am Donnerstag konnte an Weiberfastnacht in der Sülzer Unterkunft stattfinden, wo sich eine fröhliche Runde zusammenfand. Die Kinder waren geschminkt und verkleidet und tanzten um den bunt geschmückten Tisch herum, wo gespielt und gelacht wurde. Die größeren Mädels führten ihre toll einstudierten Tänze vor und ernteten viel Applaus dafür. Kölle Alaaf!

Weiterlesen

„Hallo in Sülz“ organisiert Schwimmkurse für geflüchtete Kinder und Frauen

Seit einigen Jahren ist in der Presse zu lesen, dass es für Kinder und Jugendliche nicht mehr selbstverständlich ist, sicher schwimmen zu können. In der Folge ertrinken jedes Jahr etliche Menschen in Seen, Flüssen oder auch im Schwimmbad. Häufig sind es Menschen mit Migrationshintergrund, oft Geflüchtete.

Die Initiative „Hallo in Sülz“, die sich um geflüchtete Frauen und ihre Kinder in der Unterkunft in der Nikolausstraße und darüber hinaus auch um solche in eigenen Wohnungen kümmert, hat deshalb ein Programm gestartet, hier Abhilfe zu schaffen.

Weiterlesen

Gemeinsam Weihnachten feiern im „hallo-in-sülz“-Treff

Am 21.Dezember 2017 ab 17 Uhr wird es weihnachtlich im „hallo in sülz“-Treff. Dieses Mal findet er in der Unterkunft für die Geflüchteten in der Nikolausstraße. Gemeinsam wird ein Weihnachtsbaum geschmückt mit von den Kindern selbstgebastelten Werken (wie schon im letzten Jahr – siehe Foto!)

Am 28.12. gibt es keinen „hallo-in-sülz“-Treff.

Neustart ist dann am 4. Januar wieder in der Katholischen Hochschulgemeinde (KHG), Berrenrather Straße 127. Eine gute Gelegenheit, um den Treff für alteingesessene und neu hinzugekommene Nachbarinnen und Nachbarn kennenzulernen!

Weiterlesen

75. hallo-in-sülz-Treff im Oktober 2017

Donnerstagsnachmittags in der Katholischen Hochschulgemeinde: Draußen im Foyer toben ein paar Jungs um den Fußballtisch, es ist laut. Im Leseraum der Hochschulgemeinde ist es voll.

In der einen Ecke beugen sich zwei Männer über ein Übungsbuch „Deutsch als Fremdsprache“: Ein junger Mann aus Syrien sucht einen Unterstützer zum Deutsch-Lernen. Hier hat er jemanden gefunden. Gemeinsam schauen sie sich eine Lektion im Buch an und testen, ob es zwischen ihnen passt.

In einer anderen Ecke sitzen zwei Frauen konzentriert über einigen Dokumenten.  Es gibt so viel zu regeln für neu Angekommene Da wird Hilfe von Alteingesessenen benötigt, um sich nicht im bürokratischen Dschungel zu verlieren.

Weiterlesen

Unterstützung von „hallo in sülz“ mit zwei Online-Abstimmungen

1. GiroCents für „hallo in sülz“
(monatlich bis Februar 2018)

Die Sparkasse Köln-Bonn betreibt das Projekt GiroCents, in dem Kontoinhaber zu Beginn eines Kalendermonats die Centbeträge eines Guthabenkontos am letzten des Vormonats spenden (also max. 99 Cent pro Monat). Diese Beträge werden auf einem separaten Spendenkonto gesammelt und nach Ablauf von 6 Monaten wohltätigen Zwecken zugeführt. Über die Verwendung entscheiden die Spenderinnen und Spender in einer Online-Abstimmung. Hierbei hat jeder Spender eine Stimme monatlich.

„hallo in sülz“ ist in der derzeitigen Aktion einer der Kandidaten für den Spendenempfang für die Zeit zwischen September 2017 und Februar 2018. Bitte unterstützen Sie uns durch Spenden und Abstimmen.

Weiterlesen

Über 100 Gäste bei Diskussionsveranstaltung „Unsere Entscheidung“

Der Saal des Domforums war voll, als Moderatorin Anke Bruns im Gespräch mit Utz Küpper von hallo in sülz die Veranstaltung „Unsere Entscheidung! Offene Gesellschaft oder nationale Verhärtung“ eröffnete. Mitglieder der Willkommensinitiative hatten gemeinsam mit Vertreterinnen anderer Willkommensinitiativen, des Katholischen Bildungswerks, des Forums für Willkommenskultur und der Aktion Neue Nachbarn zur Diskussion über den Zustand der Gesellschaft im Hinblick auf Offenheit gegenüber Andersdenkenden und Menschen aus anderen Ländern eingeladen.

Weiterlesen

„Unsere Entscheidung! Offene Gesellschaft oder nationale Verhärtung?“

Diskussionsveranstaltung am 20.09.2017, 19:30 Uhr – Termin im Domforum bitte vormerken!
Flyer zum Verteilen: Offene-Gesellschaft-oder-nationale-Verhärtung-20-Sept

Viele Menschen spüren die Veränderungen durch Zuwanderung, Globalisierung, Terror und soziale Herausforderungen. Eine deutliche Zunahme der Spannungen und politischen Kontroversen ist zu verzeichnen, eine neue Schärfe in den Auseinandersetzungen spürbar.

Bei den einen bewirkt das eine große Bereitschaft zur Offenheit und Integration, bei den anderen löst die Situation Ängste und Ablehnung aus. Politik und Medien setzen dieser
polarisierenden Stimmung bisher wenig entgegen. Vielmehr wird sie genutzt, um eigene Vorstellungen von Sicherheit, Abschottung und Macht auszubauen.

Weiterlesen

Es grünt und blüht rund um die Flüchtlingsunterkunft

Kräuter, Erdbeeren, Bohnen, Kartoffeln und auch Blumen haben sich gut entwickelt – eine erste Ernte steht für die Frauen und Kinder aus der Unterkunft für Geflüchtete in Sülz an.

Zu verdanken ist das grüne Ergebnis der Maiaktion der Gartengruppe von hallo in sülz, die am 13.5. zusammen mit Frauen und Kindern aus der Einrichtung die mobilen Beete im Hof neu bepflanzt hat. Neben den Pflanzcontainern, die bereits im letzten Jahr genutzt wurden, kamen dieses Jahr auch Kaffeesäcke zum Einsatz. In diese wurden Kartoffeln gepflanzt.

Weiterlesen