Spende der Sparkasse KölnBonn für Bücher und Aufenthaltsraum

img_1025Eine Spende in Höhe von 500 Euro übergaben Michael Orgas und Angela Langen als Vertreter der Sparkasse Köln Bonn an hallo in sülz. Petra Funke und Klaus Hartzheim nahmen den Scheck im Namen der Initiative erfreut entgegen. Mit dabei Bezirksbürgermeisterin Helga Blömer-Frerker, auf deren Initiative die Spende zurückgeht.

Die Spende wird für den Kauf von Büchern für den Deutschunterricht und die Ausgestaltung des Aufenthaltsraumes in der Unterkunft für geflohene Frauen und Kinder in Sülz verwendet.

Bei der Übergabe äußerten die Sparkassenvertreter auch den Willen, im Rahmen ihres sozialen Engagements Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter motivieren zu wollen, sich für die Geflohenen zu engagieren.

hallo in sülz dankt für die Spende und freut sich über jede und jeden, der bei uns mitmacht. Denn nach wie vor gilt: Einiges wurde geschafft –viel bleibt zu tun!